Direkt zum Inhalt
Die sechs Finalisten der Jungwinzertrophy im Wiener Schlossquadrat schenken dem Hausherren, Jürgen Geyer (Mitte), ein.
Die sechs Finalisten der Jungwinzertrophy im Wiener Schlossquadrat schenken dem Hausherren, Jürgen Geyer (Mitte), ein.
© Herbert Lehmann

Wer ist das Winzertalent 2022?

09.09.2021

Die ÖGZ unterstützt die Förderung des Winzernachwuchses als Sponsor der „Schlossquadrat-Trophy“, die heuer in ihr zwölftes Bestandsjahr geht.

Anzeige

Als gelungene Kooperationen eines Restaurants mit der heimischen Winzerschaft geht die „Schlossquadrat-Trophy“ ins 12. Jahr.

Die gleichnamigen Gastrobetriebe in Wien werden wieder zum Schauplatz des Vergleichs vielversprechender Jungwinzer. Heuer stellen sich Mathias Prugmaier (Weingut Assigal/Stmk.) und die Niederösterreicher Kathrin Brachmann, Andreas Knötzl, Wilfried Bauer, Paul Retzl und Johannes Fritz der Jury.

Zum Auftakt wurde der Hauptpreis, ein Elektro-SUV „Kona“ von Hyundai für sechs Monate, in Augenschein genommen. Sponsoren, darunter die ÖGZ, stießen auf den Erfolg der vinophilen Nachwuchsförderung an. Zugleich bat das kulinarische Mastermind Rudolf Kirschenhofer zur Verkostung der neuen Linie „Schlossquadrat im Glas“. Geklärt wird die Frage „Aus welcher Region kommt das Weintalent des Jahres?“ aber erst in einem dreistufigen Procedere ab Oktober: Besucher des „Schlossquadrats“ stimmen bei Einzelverkostungen ab, im Finale (Mai 2022) bewertet eine Fachjury.
www.schlossquadrat-trophy.at

Autor: 
Roland Graf
Weitere Artikel