Direkt zum Inhalt

Was Gästen wirklich wichtig ist

17.03.2019

Michael Menzel von TrustYou präsentierte Ergebnisse aus ­gesammelten Gästebewertungen.

Anzeige

70 % richten sich immer noch nach Tipps von Freunden und ­Verwandten (und dazu können auch Facebook-Freunde zählen)

30 % reagieren auf Werbung

Die wichtigsten Auswahlkriterien sind:

Preis, Lage, Online-Bewertungen

Bei den Bewertungen wird vor allem darauf geachtet:

In-Room-Entertainment (Sauberkeit wird vorausgesetzt)

Besonders oft negativ erwähnt:

Mangelnde Sauberkeit, schlechter Service, die Schlüsselkarte hat nicht funktioniert!

 

Was Gäste wirklich (in Zukunft) wollen:

70 % wollen sich ihr Hotelzimmer vorher aussuchen, am besten anhand von 360°-Videos, 40 % bevorzugen einen mobilen Check-in. Alle wollen keine Zeit mit Routineabläufen verplempern.

 

Tipp von Clinton Anderson von Sabre für Hotels:

Weiter von den Airlines lernen, also radikal abgespeckte Zimmerpreise anbieten – ohne Frühstück, ohne Reinigung, ohne Roomservice, ohne Schnickschnack. Der (und viel mehr!) kann auf Wunsch per Click dazugebucht werden. Man punktet mit besserem Preis und kann Zusatzangebote verkaufen.

Unser Tipp:

Unterschiedliche Frühstücke anbieten: Croissant + ­Kaffee gratis (evtl. gleich am Zimmer?), Buffet gegen Aufpreis.

Autor: 
Thomas Askan Vierich
Weitere Artikel