Direkt zum Inhalt
Romantische Nächte und Erholung pur im Wellnessbereich "Sinnreich" des Romantik Hotels im Park in Bad Radkersburg
Romantische Nächte und Erholung pur im Wellnessbereich "Sinnreich" des Romantik Hotels im Park in Bad Radkersburg
© Romantik Hotels & Restaurants

Vier Neuzugänge bei den Romantik Hotels & Restaurants

01.08.2013

Frankfurt. Das Portfolio der Romantik Hotels & Restaurants in Europa hat sich um vier neue Häuser vergrößert. Eines davon ist das Romantik Hotel im Park in Bad Radkersburg in der Steiermark, bekannt für seine ausgezeichnete Thermen- und Saunalandschaft.

Anzeige

Romantik Hotels & Restaurants steht für die Vielfalt europäischer Regionen, für exzellentes Gastgebertum und professionelles Know-How. Im Markenauftritt authentisch, im Umgang mit dem Gast persönlich, im eigenen Betrieb mit einem Blick fürs Detail – das sind Werte, die für die Hotel-Kooperation zählen. So überzeugen gleich vier neue Mitgliedshotels durch ihr stilvolles Ambiente und hohen Leistungsanspruch. Vor kurzem wurden das Portfolio um vier neue Häuser, jeweils um ein inhabergeführtes Hotel in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien, vergrößert. Es sind Romantik Landhotel Doerr in Bad Laasphe im Sauerland, das Romantik Hotel im Park in Bad Radkersburg in der Steiermark sowie das Romantik Hotel Landgasthof zu den drei Sternen bei Burg Brunegg und das Romantik Hotel Mulino Grande in Cusago bei Mailand.

Sinnvolle Erholung im "Sinnreich"
Das Romantik Hotel im Park in Bad Radkersburg verspricht vor allem eine erholsamen Aufenthalt. Die sonnenscheinreiche Stadt im Südosten der Steiermark ist bekannt für ihre Thermalquellen. Passend dazu bietet das Hotel eine ausgezeichnete Thermen- und Saunalandschaft sowie den Wellnessbereich „Sinnreich“, in dem Gäste ausgiebig relaxen können. Entspannung garantiert zudem die großzügige Parklandschaft, die das Haus umgibt: mit Rückzugsmöglichkeiten wie einem Baumhaus zum Lesen oder dem Duft-Pavillon, in dem heimische Kräuter, Gräser und Pflanzen ihre würzigen Aromen verströmen.

Autor: 
Redaktion.OEGZ
Weitere Artikel