Direkt zum Inhalt

Travel Industry Club ruft zur 2. Start-up Night Wien

08.08.2019

Seit drei Jahren tourt der Travel Industry Club durch Deutschland, Österreich und die Schweiz, um innovativen Gründern in der Reiseindustrie die Möglichkeit zu bieten, ihre Produkte und Services auf seiner "Start-up"-Bühne zu präsentieren. Am 25. September 2019 ist es auch in Wien wieder soweit. Fünf junge Unternehmen erhalten im Wiener MODUL die Chance, ihre Projekte vor Fachpublikum zu präsentieren.

Anzeige

Organisiert wird die Wiener "Travel Industry Start-up Night" vom Travel Industry Club, dem DACH-Thinktank der Reiseindustrie, gemeinsam mit dem deutschen Verband Internet Reisevertrieb (VIR) und dem Salzburger Business Angel Netzwerk NextFloor. Voraussetzung für die Bewerbung ist, dass die präsentierten Produkte oder Dienstleistungen im Tourismus Anwendung finden.

Noch bis zum 15. September 18 Uhr, haben Start-ups, Gründerinnen und Gründer, Innovatoren und junge Unternehmen mit Tourismus-Know-how die Möglichkeit, sich für den Pitch zu bewerben. Dafür ist eine aussagekräftige Unternehmensdarstellung ausreichend. Die fünf Finalisten werden von einer Expertenjury ausgewählt. Sie erhalten dann zehn Minuten Zeit, ihre Idee zu präsentieren.

Mit rund 70-100 Teilnehmern sind die Start-up Events mittlerweile ein sehr beliebtes Format. Ziel ist es, am Ende des Jahres das "Travel Start-up 2019" zu ermitteln. Der Gewinner der Wiener Start-up Night darf an der Schlussveranstaltung in Berlin teilnehmen. In Wien wird die Veranstaltung von Thomas Bodmer vom Tourismus Accelerator NextFloor in Salzburg eröffnet. NextFloor hat kürzlich den weltweit ersten, ausschließlich auf Tourimus spezialisierten Accelerator ins Leben gerufen und wird über seine Erfahrungen berichten.

Bewerberinformationen
Start-ups, die Interesse am Titel "Travel Start-up 2019" haben, finden hier weitere Informationen zur Bewerbung: https://bit.ly/2OSSb22 . Zusätzlich besteht vor Ort die Möglichkeit, sich ohne Bewerbungsverfahren kurz vorzustellen.

Weitere Artikel