Direkt zum Inhalt

Reed Messe Wien wichtig für Tourismuswirtschaft in Wien

24.08.2016

Anzeige

Mit 270 Mio. Euro Bruttowertschöpfung und steuerlichen Effekten im Ausmaß von 128 Mio. Euro sichert die Reed Messe Wien nicht nur 4.500 Arbeitsplätze, sie bringt jährlich auch 720.000 Besucher nach Wien und ist damit wichtiger Wirtschaftsmotor und Impulsgeber für die Hauptstadt Österreichs. Dies bestätigt eine aktuelle Studie des Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung (WIFO). 

Veranstaltungen bringen jährlich 720.000 Besucher

Im Untersuchungszeitraum (2. Halbjahr 2015 bis 1. Halbjahr 2016) wurden 16 Reed-Eigenmessen umgesetzt, 10 Kongresse abgehalten und zahlreiche Firmenevents umgesetzt. Mit jährlich 6.000 Ausstellern und 720.000 Besuchern beziehungsweise Tagungsteilnehmern aus aller Welt ist die Messe Wien ein Veranstaltungs-Hotspot. Das wirkt sich nicht nur positiv auf die Umsatzzahlen des Unternehmens aus, sondern vor allem auch auf die heimische Wirtschaft.

Stärker als Euro 2008

Die ermittelten Zahlen zur Umwegrentabilität der Reed Exhibitions Messe Wien kann man sogar mit denen der Fußball-Europameisterschaft 2008 vergleichen: „Die Berechnungen zeigen, dass die dadurch ausgelösten Effekte für Wien sogar über jenen der Euro 2008 liegen“, sagt Oliver Fritz vom Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung. Fritz hat nicht nur die Effekte der Reed Exhibitions Messe Wien untersucht, sondern auch jene der Fußball-Europameisterschaft.

Weitere Artikel