Direkt zum Inhalt
Blick in den neuen Eingangsbereich.
Blick in den neuen Eingangsbereich.
© Eurogast

Neukonzept für Eurogast Gmünd

26.06.2017

Nach Eurogast Riedhart ist Pilz & Kiennast das zweite Eurogast Mitglied, das das neue Gesamtkonzept der Eurogast-C+C Märkte umsetzt. Von Mitte Juli bis Ende Oktober 2017 werden über 2.000 m² Verkaufsfläche modernisiert und neu gestaltet.

Anzeige

Das neue Markt-Konzept der Eurogast, die Ausweitung der Zielgruppen sowie die Sanierung des Gebäudes waren Hauptgründe für die Neugesteltung des Markts in Gmünd, berichtet Alexander Kiennast, Geschäftsführer Eurogast Österreich: „Als C+C Ansprechpartner Nummer 1 im oberen Waldviertel war eine Erweiterung und Modernisierung unseres Markts einfach erforderlich.“

1,6 Millionen Euro werden dafür investiert. Neben den Hauptzielgruppen Gastronomie und Hotellerie sollen in Zukunft auch weitere Zielgruppen wie Vereine, Veranstaltungen oder private Haushalte verstärkt angesprochen werden.

Modernes Ladenbau-Konzept
Im Rahmen der Neugestaltung werden die Schwerpunkte im Markt völlig neu gesetzt. Qualität, Frische und eine große Auswahl haben dabei Priorität. Die Obst- und Gemüseabteilung wird daher mit einer Walk-in Lösung versehen und eine deutlich größere Auswahl bieten. Besonderes Augenmerk wird auch auf das persönliche Service im Frischebereich gelegt. Im neu eingeplanten Bistro-Bereich können Kunden zukünftig gemütlich zusammen sitzen und Speis und Trank genießen.

Umsatzzuwächse
Nur ein Jahr nach dem Zusammenschluss von Eurogast Pilz durch Eurogast Kiennast ist die Sanierung von Eurogast Pilz zu 100 Prozent abgeschlossen. „Dank der positiven Geschäftsentwicklung konnte die zweite und dritte Quotenzahlung schon im März 2017 frühzeitig beendet werden. Dies ist ein starkes Signal nach außen, dass die strategische Partnerschaft Pilz & Kiennast die richtige Entscheidung war“, betont Alexander Kiennast.

Weitere Artikel