Direkt zum Inhalt

Kongresse: Top-Platzierung für Wien

13.06.2017

Wien gehört zu den gefragtesten Destinationen für internationale Kongresse. Das belegt das aktuelle Ranking der UIA. Dort belegt Wien weltweit Platz fünf.

Anzeige

Nach der ICCA (International Congress and Convention Association), deren Ranking 2016 Wien auf dem weltweit zweiten „Stockerlplatz“ als eine der gefragtesten Destinationen für internationale Kongresse ausweist, hat nun auch die UIA (Union of International Associations) ihre entsprechende Statistik publiziert. Hier belegt Wien den 5. Platz.

Von Wiens internationalen Kongressen 2016 entsprechen 270 den Zählkriterien der UIA, das bedeutet Platz 5 in der von Brüssel (902) angeführten Liste. Auf den Plätzen 2, 3 und 4 liegen Singapur (811), Seoul (473) und Paris (280). Hinter Wien landet Tokio (206) auf Platz 6, dem Bangkok (195), Berlin (169), Genf (162) und Barcelona (139) folgen. Der jüngste Erfolg im weltweiten Ranking reflektiert auch die Zuwächse, die Wiens Tagungsindustrie im Jahr 2016 erzielen konnte:

Wiens Beitrag zur österreichweiten Wertschöpfung 2016 überschritt mit 1,072 Milliarden Euro zum zweiten Mal die Milliarden-Grenze, Tagungen und Kongresse in Wien erreichten mit 1,7 Millionen (+ 2 %) einen neuen Bestwert.

Im Länderranking landet Österreich mit 333 Veranstaltungen auf dem 9. Platz. Belgien (949) steht in diesem Ranking an der Spitze, gefolgt von Korea (838), Singapur (s.o.), den USA (659), Frankreich (439), Japan (412), Deutschland (356) und Spanien (355). Hinter Österreich landen die Niederlande (293) auf Platz 10. Der Wien-Anteil am gesamtösterreichischen Ergebnis beträgt rund 81 %.

(OTS/Red)

Autor: 
Alexander Grübling
Weitere Artikel