Direkt zum Inhalt
Die Innsbrucker Herbstmesse ,light‘ und der Fachbereich für Gastronomie und Hotellerie werden heuer nicht stattfinden.
Die Innsbrucker Herbstmesse ,light‘ und der Fachbereich für Gastronomie und Hotellerie werden heuer nicht stattfinden.
© CMI

Innsbruck: Messe abgesagt

17.09.2020

Die Herbstmesse „light“ und der Fachbereich für Gastronomie und Hotellerie finden heuer nicht statt.

Anzeige

Die aktuelle Situation in Innsbruck rund um die Corona-Pandemie zwingt die Veranstalter zu einem unausweichlichen Schritt: die Innsbrucker Herbstmesse „light“ (7.–11. Oktober) und mit ihr der Fachbereich für Gastronomie und Hotellerie (7.–10. Oktober) werden heuer nicht stattfinden.

Die bestehende Unsicherheit hat in den vergangenen Tagen bei der Congress Messe Innsbruck (CMI) zu vielfältigen Reaktionen und Fragen der Beteiligten der Innsbrucker Herbstmesse „light“ und des Fachbereiches für Gastronomie und Hotellerie geführt. Die Veranstalter sehen keine sinnhafte Möglichkeit, die Innsbrucker Herbstmesse durchzuführen. Direktor Christian Mayerhofer, Geschäftsführer der CMI: „Aufgrund der aktuellen Umstände und Unsicherheiten und der sich daraus ergebenden gesundheitlichen, tatsächlichen und wirtschaftlichen Planbarkeit einer solchen, insbesondere in der aktuellen Situation außergewöhnlichen Großveranstaltung, müssen wir mit großem Bedauern die Innsbrucker Herbstmesse ,light‘ und den Fachbereich für Gastronomie und Hotellerie absagen. Wir freuen uns mit unseren Ausstellern und Partnern im Jahr 2021 für die Tirolerinnen und Tiroler erneut eine prosperierende und besonders kraftvolle Innsbrucker Herbstmesse und FAFGA alpine superior veranstalten zu dürfen.“

Autor: 
Alexander Grübling
Weitere Artikel