Direkt zum Inhalt
Mario und Daniel Greber, Brüder und Inhaber des Boutiquehotel Lün im Brandnertal.
Mario und Daniel Greber, Brüder und Inhaber des Boutiquehotel Lün im Brandnertal.
© Rhomberg

Erstes klimaaktives Hotel

30.08.2019

Das Lün in Vorarlberg  betreibt aktiv Umseltschutz  

Anzeige

Regionale Bio-Produkte aus Gemeinschaftsanlieferung, Pelletsheizung mit Holz aus dem Ländle, eine E-Tankstelle und jetzt auch noch ein gepflanzter Baum pro Buchung: Damit wird das Boutiquehotel Lün im Vorarlberger Brandnertal zum ersten Hotel Österreichs, das nicht nur klimaneutral wirtschaftet, sondern proaktiv auf Umweltschutz achtet.

Die Hoteliers Mario und Daniel Greber haben schon in der Planung des 2015 eröffneten Hotels auf Nachhaltigkeit gesetzt. Beim Bau kamen etwa nur regionale Handwerker zum Zuge. Und auch der Betrieb erfolgt nach selbstauferlegten Regeln. Die Lieferanten von Eiern, Honig und Käse kommen aus dem Brandnertal, viele aus dem eigenen Bundesland – alles kommt in Bio-Qualität. Gemeinsam mit anderen Hotels und Gasthöfen aus der Gegend habe man Gemeinschaftslieferungen ins Dorf organisiert.

Der Gast muss mithelfen

Und auch der Gast, muss seinen Beitrag leisten – sonst würde auch ein klimaaktiv geführtes Hotel an seine Grenzen stoßen. „Wir weisen jeden Gast beim Einchecken freundlich darauf hin, dass er sein Auto während des Aufenthaltes nicht benötigt, denn die Benutzung des öffentlichen Verkehrs in ganz Vorarlberg ist in der Gästekarte der Region inkludiert“,  sagt Mario Greber heraus. Ebenso beim Trinkwasser. „Das Brandner Quellwasser hat eine herausragende Qualität, die Gläser stellen wir unentgeltlich zur Verfügung“, erklärt Daniel Greber.

Autor: 
Daniel Nutz
Weitere Artikel