Direkt zum Inhalt
© Falkensteiner Hotels & Residences

Der Countdown läuft für das Falkensteiner Hotel Schladming

17.12.2012

Zwei Tage vor Weihnachten ist es soweit: Das neue Falkensteiner Hotel Schladming in der Steiermark wird nach knapp neun Monaten Bauzeit eröffnet. Das Vier-Sterne-Superior-Haus wird seine Gäste mit einem Mix aus urbanem Lifestyle und uriger Berghütte willkommen heißen.

Anzeige

Das Gastgeberpaar Julia und Constantin von Deines und ihr gesamtes Team fiebern der Eröffnung am 22. Dezember 2012 entgegen. „Zurzeit werden die letzen Handgriffe erledigt. So wurden gerade die begehbaren Weinschränke in Betrieb genommen und die Rezeption mit Marmorsteinen besetzt. Die Woche vor der Eröffnung wird für unser Team, das zu 70 Prozent aus Steirern besteht, besonders aufregend und natürlich auch ein bisschen stressig", so Direktor Constantin von Deines.

 

Urbaner Lifestyle trifft auf regionalen Charme

Das Falkensteiner Hotel Schladming verbindet großstädtische Moderne und regionale Bodenständigkeit. So standen bei der Planung des Hotels natürliche Materialien und regionale Einflüsse im Mittelpunkt. Das Architekturbüro Hohensinn zeichnet für die architektonische Gestaltung des Y-förmigen Baukörpers verantwortlich, der Kompaktheit und optimale Aussicht in alle Richtungen verspricht. Der einzigartige architektonische Charme des Hotels spiegelt sich auch im Aussehen des Innenraums wider. Innenarchitekt Arkan Zeytinoglu legte besonderen Wert auf Details – von der natürlich gealterten Vintage-Holzoptik bis hin zum Edelweißdekor auf Polstern und Decken.

 

Relaxen und Schlemmen

Zur Entspannung lädt das 1.500 m² große Acquapura Spa des Falkensteiner Hauses ein. Das reine Wasser aus der Bergwelt der Dachstein-Tauern Region spielt eine zentrale Rolle. Der Wellness-Bereich ist mit Innen- und Außenpool, verschiedenen Saunen, Ruhe- und Erholungsräumen und Behandlungszimmern für Massagen, Packungen und Kosmetik ausgestattet. Das Besondere am Acquapura Spa Konzept „Schladminger Blumenuhr": es werden zahlreiche Produkte aus der Region verwendet.

Die Küche zwischen Mittelmeer und Alpen hat die Falkensteiner Hotels zu einem kulinarischen Markenzeichen gemacht. Zwei-Hauben-Chefkoch Martin Stein und Restaurantleiter Gerhard Ringdorfer sorgt für das Wohl der Gäste.

Autor: 
Redaktion.OEGZ
Weitere Artikel