Direkt zum Inhalt
Neue Brauereien wollen mit ihren Craft-Bieren den Markt erobern.
Neue Brauereien wollen mit ihren Craft-Bieren den Markt erobern.
© Craftbierfest.at

Craft unseres Amtes

20.10.2014

Craft Bier Fest: Im November ist endlich wieder die große Welt der kleinen Brauereien zu Gast in Wien

Anzeige

Mehr als 4.000 Besucher zählten die Veranstalter beim Craft Bier Fest heuer im Mai. Dabei war das Wetter alles andere als gnädig mit den Veranstaltern. Die Neuauflage am 21. und 22. November wird davon unbeeinflusst bleiben. Findet doch die Neuauflage des Craft Bier Fests Wien in der Anker Expedithalle statt, und nicht wie im Mai am Donaukanal.
Dabei hat das Publikum die Gelegenheit, Biere nicht nur zu degustieren. Vielmehr bietet sich auch die Gelegenheit, mit den Leuten hinter den jeweiligen Bieren in direkten Kontakt zu treten. Und seien wir uns ehrlich: Es gibt nicht viel Schöneres, als ein Bier zu verkosten und gleichzeitig die Story dahinter aus erster Hand zu erfahren.


Collaboration-Brews

Die Veranstalter haben auch bei der Neuauflage eine spannende Auswahl getroffen. Dabei sein werden etwa die Gablitzer Brauerei, das Brauwerk Wien oder das Wiener Bier von Erwin Gegenbauer. Auch mittelständische Brauereien und kleine Familienbrauereien wie die Brauerei Schneider aus Kehlheim (Deutschland) sowie die Rieder Brauerei und Raschhofer aus dem Inn-viertel sind zum ersten Mal dabei.

Zahlreiche Brauer präsentieren am Craft Bier Fest neue Produkte oder brauen speziell für das Event Sude ein, die exklusiv dort zu verkosten sind. Darunter auch einige Collaboration-Brews – gemeinsam gebraute Biere – von Ausstellern. Aber es werden auch Bande über Grenzen geknüpft. So hat etwa der Bierzauberer Günther Thömmes aus Brunn am Gebirge gemeinsam mit Legenda aus Budapest ein eigenes Bier für das Fest eingebraut. Mit dabei sind auch Importeure und Händler – wie etwa Kolarik & Leeb.

Tipp: Erstmals gibt es am Eröffnungstag ein exklusives Pre-Opening, bei dem Gastronomen, Journalisten und Blogger Fachgespräche führen können. Craft unseres Amtes schauen wir uns das natürlich an. grü

www.craftbierfest.at

Autor: 
Redaktion.OEGZ
Weitere Artikel