Direkt zum Inhalt
© Craft Bier Fest

Craft Bier Fest Wien mit Whiskey-Schwerpunkt

07.05.2018

Mit rund 90 Brauereien aus dem In- und Ausland und einem Whiskey-Schwerpunkt geht am kommenden Wochenende das Craft Bier Fest Wien in der Marx Halle über die Bühne.

Anzeige

Holzfassgereifte Biere sind seit einiger Zeit ein wichtiger Trend in der Bierszene. Ob Tequila-, Rum-. oder Whiskey-Fass: Starkbiere, die in Fässern reifen, sind ein ganz spezielles Geschmackserlebnis, das immer mehr Liebhaber findet - auch in der Gastronomie. So hat sich etwa die Bevog-Brauerei aus der Südsteiermark mit dem irischen Whiskey-Produzenten Jameson auf ein Packerl gehaut, wie man in Wien so schön sagen würde, und eine ganz besondere Kollaboration gestartet. Die Steirer mit slowenischen Wurzeln haben ein Black IPA, also ein obergäriges Starkbier, das auch unter dem Namen "Cascadian Dark Ale" oder "Dark IPA" bekannt ist, eingebraut, und dieses in einem belegten Jameson-Holzfass reifen lassen. Kenner hören da die Engerl singen: Am Craft Bier Fest Wien wird dieses Bier erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Irisch sind aber nicht nur die Fässer, in denen der Bevog-Sud schlummerte. Einen irischen Touch hat die Veranstaltung sowieso, die "Grüne Insel" ist Gastland dieser Craft Bier Fest-Ausgabe. So wird es neben Bieren und Brauereien, die hierzulande Premiere feiern, auch irische Spirituosen, Cider und Speisen geben.

Heimische Neuzugänge

Erstmals präsentieren sich auch einige heimische Kleinlabels: Bierkanter (Winklarn / NÖ) und Zebedäus (Zellerndorf / NÖ) sowie das Wiener Bräuhaus Ten.Fifty. (Favoriten) und die Braumanufaktur Schalken (Ottakring). 

Gastronomen legen wir die Veranstaltung mit gutem Gewissen ans Herz: Nirgendwo sonst kann man sich einen so konzentrierten Überblick zum Thema Bierspezialitäten verschaffen. Tipp: Tickets im Vorverkauf sichern! Das spart mögliche Wartezeiten beim Eintritt.

Craft Bier Fest Wien
11. und 12. Mai 2018 jeweils von 16 bis 23 Uhr
Marx Halle, 1030 Wien
 www.craftbierfest.at
Tickets

Liste aller Biere

Autor: 
Alexander Grübling
Weitere Artikel