Direkt zum Inhalt
Der Schnell-Test darf nur von medizinischem Fachpersonal durchgeführt werden, es gibt keinen Privatverkauf im Einzelhandel.
Der Schnell-Test darf nur von medizinischem Fachpersonal durchgeführt werden, es gibt keinen Privatverkauf im Einzelhandel.
© IAKW-AG, LUDWIG SCHEDL

Covid-15-Minuten-Schnelltest: Ein Gamechanger?

17.09.2020

Ein Corona-Abstrich erst kurz vor Veranstaltungsbeginn und das Testergebnis schon innerhalb von 15 Minuten: Das Austria Center Vienna startet als erstes Veranstaltungshaus Europas ein großes Pilotprojekt.

Anzeige

Die Kongress- und Veranstaltungsbranche wurde von der Corona-Pandemie besonders hart getroffen – in den vergangenen Monaten wurden allein im Austria Center Vienna rund 50 Veranstaltungen verschoben oder abgesagt. Auch viele Messen und große Events wurden und werden laufend gecancelt.

Die direkten Auswirkungen - nicht nur auf den Kongressstandort Wien - sind verheerend. Allein im Wiener ACV wird jedes Jahr durch internationale Veranstaltungen eine Bruttowertschöpfung von 400 und 500 Millionen Euro generiert. Das könnte sich ändern. „Mit dem Schnelltest-Pilotprojekt möchten wir dazu beitragen, dass künftig Veranstaltungen in Wien mit einem höchstmöglichen Sicherheitsstandard stattfinden können. Wir sind den Studierenden der WU sehr dankbar, dass sie uns mit ihrer Teilnahme in diesem wichtigen Vorhaben unterstützen“, sagt Direktorin Susanne Baumann-Söllner. 

Kosten

Bei einer Testung aller Teilnehmer einer Großveranstaltung stellten sich bisher mehrere Herausforderungen. Die größte davon war der Zeitfaktor, da aufgrund der Laboruntersuchungen zumindest einige Stunden zwischen Abstrich- bzw. Gurgellösung-Abgabe und Testergebnis verstreichen. Der österreichische Medizinproduktehändler Alpstar hat nun in Österreich den NADAL® COVID-19 Ag Schnelltest des deutschen Herstellers nal von minden auf den Markt gebracht, welcher bereits nach wenigen Minuten ein klares Ergebnis zeigt. Er zeichnet sich durch hohe Spezifität und Sensitivität aus, ebenfalls entscheidend ist die leichte Anwendbarkeit: Beim Pilotprojekt wird der Rachenabstrich durch den Arbeiter-Samariter-Bund durchgeführt, die weitere Vorgehensweise erfolgt dann ähnlich einem Schwangerschaftstest, wo nach Auftragen einiger Tropfen auf einer Testkassette eine Auswertung per Streifen-Anzeige erfolgt. Auf Nachfrage erfuhr die ÖGZ, dass die Kosten pro Test bei 15 Euro liegen. Der Test darf aber nur von medizinischem Fachpersonal durchgeführt werden, daher gibt es auch keinen Privatverkauf im Einzelhandel.

Mit dem Pilotprojekt betritt das Austria Center Vienna auch internationales Neuland, dementsprechend gespannt schaut die Branche nach Wien. Man verspricht sich praktische Erkenntnisse zu wichtigen Fragen wie grundsätzlicher Organisation, Zeiterfordernis der Teilnehmer und nicht zuletzt der Kosten von Schnelltests bei Großveranstaltungen.

Autor: 
Alexander Grübling
Weitere Artikel