Direkt zum Inhalt
Organisator Hannes Müller vom Genießerhotel Die Forelle

Chef's unplugged: Stromlos Kochen auf der Alm

03.02.2016

Bereits zum dritten Mal lädt der Kärntner Spitzenkoch Hannes Müller gemeinsam mit seinen Jeunes Restaurateurs-Kollegen Philip Rachinger, Jürgen Vigné und Jürgen Csencsits zu einem entschleunigten Genussabend der besonderen Art. Der Reinerlös kommt einem karitativen Zweck zugute. Die Anreise für Gäste ist etwas mühsam: zu Fuß oder mit Tourenski…

Anzeige

Am 6. März 2016 wird auf der Naggler Alm in der Region Weissensee zum dritten Mal die Zeit um 100 Jahre zurückgedreht. Reduziert auf das Wesentliche heißt die Devise auf der nur zu Fuß oder mit Tourenskiern erreichbaren Hütte, auf der es an diesem Abend keinen Strom geben wird.

Die stimmungsvolle Alm auf rund 1.350 m Seehöhe wird in natürliches Kerzenlicht getaucht und gekocht wird am Holzherd oder über dem offenen Feuer. Nach Hüttenpunsch und kräftiger Suppe aus dem Feuerkessel wartet ein 4-gängiges Menü aus regionalen Spitzenprodukten von Organisator Hannes Müller (Genießer-Landhotel Die Forelle, 2 Gault Millau-Hauben) sowie Philip Rachinger (Genießerhotel Mühltalhof, 3 Gault Millau-Hauben), Jürgen Vigné (Restaurant Pfefferschiff, 2 Gault Millau-Hauben) und Jürgen Csencsits (Restaurant Csencsits, 2 Gault Millau-Hauben) auf die maximal 50 Gäste. Entsprechende Weine des Topwinzers Marcus Gruze vom Kärntner Weingut Georgium runden die genussvolle Zeitreise ab.

Termin: 6. März 2016, Beginn: 18 Uhr

(ab 17 Uhr können die Gäste den Köchen ein wenig über die Schulter schauen). Handys nicht erwünscht, als Zahlungsmittel wird nur Bargeld akzeptiert.

Preis: 100 Euro (4-Gänge-Menü und Weindegustation)

Der komplette Reinerlös kommt einem karitativen Zweck zugute. Alle Köche sowie an der Organisation beteiligten Personen stellen ihren Arbeitseinsatz unentgeltlich zur Verfügung.

Infos & Anmeldung: Naggler Alm (9762-Weißensee) Almut Knaller, Mobil: +43 (0)699 / 10 36 10 00; naggleralmut@gmail.com

Weitere Artikel