Direkt zum Inhalt

Alles was der Gastronom braucht

04.09.2019

Der Flagship-Store des Gastrotechnik-Händlers Mayway wurde nach sechsmonatigem Umbau in Wiener Neudorf wiedereröffnet - mit vielen Aktionspreisen für Gastronomen.

Anzeige
Der Umbau ist abgeschlossen, es ist angerichtet: Mayway Wiener Neudorf hat nach sechsmonatigem Umbau seine Pforten geöffnet. Entstanden ist eine von Österreichs  größten und modernsten Gastrotechnik-Ausstellungen. Am bekannten Standort wurden mehr als zwei Millionen Euro investiert, auf 2.800 m² findet sich nun eine hochmoderne Warenpräsentation mit Service- und Büroräumlichkeiten.

 

Jetzt auch mit Projektteam

Neu am Standort Wiener Neudorf ist ein eigenes Großprojekt-Planungs- und Ausführungsteam. Unterstützt durch modernste Planungs- und Präsentationssoftware erarbeiten die dortigen Spezialisten Konzepte für Hotelküchen und Bars. Zu den Projektkunden zählen namhafte Hotelketten wie Holiday Inn, Super 8 oder die Novum Hotels. Positiv ist, dass die Themenbereiche nun noch besser sortiert sind, die Orientierung fällt leichter. „Ob Küchenausstattung, Spültechnik oder Kühlgeräte, bei uns findet man alles, was das Gastronomenherz begehrt“, sagt Niederlassungsleiter Michael Raigl. Mayway-Kunden könnten sich auf zahlreiche Eröffnungsangebote freuen.

Familiengeführtes Unternehmen

Die 1965 gegründete Firmengruppe Mayway von Eigentümer Swen May ist mittlerweile auf 13 Vertriebsniederlassungen und mehr als 100 Mitarbeiter angewachsen. Nach dem besten Jahr der Firmengeschichte 2018 sei  „das beste Frühjahr aller Zeiten“ gefolgt, gab man nun bekannt. „Enorme Zugewinne“ hat Mayway vor allem im Projektgeschäft gemacht, dieses Segment ist auch das am stärksten wachsende der Firmengruppe. Die beiden in Kürze eröffnenden Holiday Inn Hotels in Wien Süd und Eindhoven/Holland oder das in Fertigstellung befindliche 275 Betten große Super 8 Hotel in Hamburg, wurden von der Planung bis zur Installation der Küchen, Frühstückbuffets, Kälteanlagen und Barbereiche vom Mayway Planungsteam begleitet.

In diesem Branchensegment ist Mayway mittlerweile europaweit tätig und greift dabei auf ein professionelles Netzwerk an Partnerfirmen zurück. „Die Kunden schätzen unsere sehr pragmatische Herangehensweise und die Planung bzw. Angebotsstellung mit Augenmaß“, so Swen May. Ein großes Augenmerk lege man bei Mayway auf die Ausbildung im technischen Service. Die mehr als 40 hauseigenen Techniker durchlaufen ein kontinuierliches Schulungsprogramm und für den notwendigen Nachwuchs wird durch die Ausbildung von 10 Mechatronik-Lehrlingen gesorgt. Die Kontinuität in der Unternehmensnachfolge scheint ebenfalls gesichert, ist doch mit Pascal May bereits die dritte Generation in das Unternehmen eingetreten.

www.mayway.eu

Weitere Artikel